Header Baumesse 2019

Baumesse Chemnitz 2018 wirft ihre Schatten voraus

22. Dezember 2017

Zahlreiche Angebote zum nachhaltigen Bauen, Renovieren und Sanieren für Profis und Laien

In wenigen Wochen öffnet die Baumesse Chemnitz wieder ihre Pforten. Vom 2. bis 4. Februar 2018 hält die Messe eine Fülle von Angeboten und Informationen für Bau-Profis und -Laien rund um das nachhaltige Bauen, Renovieren und Sanieren bereit. Drei Tage lang informieren auf der 14. Baumesse Chemnitz mehr als 300 Aussteller die Besucher über ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Bau, Baustoffe und -elemente, Handwerk, Gebäudetechnik sowie Immobilien und Finanzierung.
 
Dabei steht - wie bereits im Vorjahr - das Thema "Smart home - smart living" erneut im Mittelpunkt des Messegeschehens. Hier dürften für all jene, die ihr Heim technisch auf den neuesten Stand bringen wollen, vor allem die Angebote des Elektrohandwerks von Interesse sein. „Was in der erneut auf der Baumesse zu sehenden Road Show als mögliche Anwendungsvarianten demonstriert wird, steckt schon in ganz vielen unserer Produkte“, sagt der Geschäftsführer der Elektroinnung Chemnitz, Robby Drechsel. Und deshalb wird es auf dem Stand der Innung auf der Baumesse auch ganz konkrete Lösungen für die innovative Gestaltung der Haustechnik geben. Überdies können sich die Besucher mittels 3-D-Brille virtuell frei in einem "Gebäude" bewegen und die eine oder andere "smart-home-Lösung" in Aktion erleben. Und natürlich stehen die Innungsbetriebe zur Beratung bereit, denn "mehr technische Möglichkeiten, eine wachsende Anzahl an miteinander kombinierbaren Produkten, immer mehr miteinander zu verknüpfende Anwendungen - das heißt auch mehr Beratungsleistungen für den Kunden", betont Drechsel. Dies gilt auch für den Bereich Klima, Heizung und Sanitär.  Auch hier halten „smarte“ Lösungen verstärkt Einzug in Häuser und Wohnungen - und auch hier hält das regionale Handwerk gemeinsam mit seinen Industriepartnern zahlreiche interessante Anwendungslösungen für die Messebesucher bereit.
 
Darüber hinaus finden bauwillige Messebesucher auch fachmännische Beratung am Stand der Architektenkammer Sachsen und der Ingenieurkammer Sachsen. Denn wer nachhaltig bauen, sanieren und renovieren will, muss eine Fülle von technischen Vorschriften, Normungen und gesetzlichen Regelungen beachten, um am Ende zum gewünschten Ergebnis zu kommen. Auf der Baumesse sind die Experten vor Ort und geben erste Hinweise. Diese kann sich der Messebesucher auch im umfangreichen Fachprogramm holen, das die Baumesse Chemnitz traditionell begleitet. 
 
Komplettiert wird die Messe durch das Dauerbrenner-Thema Sicherheit für Haus und Wohnung mit dem kriminalpolizeilichen Expertenrat und zahlreichen Angeboten von Herstellern mechanischer und elektronischer Sicherheitssysteme und durch die "Handwerksmeile" im Übergang zwischen den Hallen 1 und 2, auf der die Handwerkskammer Chemnitz Ausbildungsberufe im Handwerk in "Lebendigen Werkstätten" vorstellt.